Südkorea: Vorinstallierte Apps sollen gelöscht werden können

Ein Mysterium in Südkorea wird im April 2014 beschließen, dass Hersteller von Smartphones  die eigenen Geräte nur dann verkaufen dürfen, wenn alle vorinstallierten Applikationen auch wieder gelöscht werden können. Beim iPhone wäre es dann beispielsweise die Kalender, Notizen oder Erinnerungen App.

Bisher konnte man auf iPhones oder anderen Smartphones manche Apps und Programme nicht löschen, sondern nur in gewisse Ordner oder eine weitere Seite verbannen. Dies soll sich nun zumindest in Südkorea ändern. Es sollen hauptsächlich all die Apps betroffen sein, die nicht essentiellen wichtig für die Benutzung und für das System sind, wie zum Beispiel Einstellungen etc.

Auch wenn diese Richtlinie in Deutschland noch nicht angekommen ist, denken wir dass dieser Schritt auch für uns eine Bereicherung wäre, teilweise unnütze Apps zu entfernen und so etwas mehr Speicherplatz zu schaffen.

korea-phone-crop-520x520

Werbung:




www.sparhandy.de

Leave a Reply

*